Rainer Maria sucht das Paradies

illustriert von Johanna Roither

Nacktschnecke Rainer Maria ist trübsinnig, trinkt gerne Bier und liebt die Gedichte von Rilke. Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens außerhalb seines feuchten Erdlochs lernt Rainer Maria in der Nähe eines Gourmetrestaurants Tiger Lilly Prawn kennen, ein in Not geratenes italienisches Garnelenweibchen. Lilly hält ihn zunächst für ein Monster, lässt sich aber mangels Alternative dennoch von ihm retten. Er organisiert ihre Flucht und begleitet sie in einem Lieferwagen nach Hause an die Adria. Dort trennen sich ihre Wege vorerst, und Rainer Marias Illusion vom ewigen Schneckenglück in einer Shrimpsfarm zerbricht. Doch schon wenig später muss Tiger Lilly, die erneut in die Fänge der Nahrungsmittelindustrie geraten ist, ein weiteres Mal befreit werden … Rainer Maria, der vermutlich weltweit erste Nacktschneck, der sich unerschrocken tieferen philosophischen Fragen stellt, hat Kultpotential! Ein Geschenkbuch mit liebenswerten Illustrationen.

Fester Einband, 40 Seiten
Erscheinungsdatum: 30.07.2008
ISBN 978-3-552-06082-1
12,90 € [D] 13,30 € [A]

Ein Kommentar zu Rainer Maria sucht das Paradies

  1. Maria Rainer :

    Zu meinem letzten Geburtstag habe ich von einer Freundin ein kurios eingepacktes Geschenk bekommen.
    Als ich es auspackte, konnte ich kaum glauben, was ich sah:
    Mir, als biertrinkende Rilkenärrin lachte plötzlich mein Namensvetter und Seelenverwandter Rainer Maria, Biertrinker und Rilkefan, entgegen. Ich hab mich gefreut, wie eine Schneekönigin und begebe mich, auch nach unzähligen Malen Schmöckern in diesem Buch, immer wieder gern mit meiner Lieblingsschnecke auf die Suche nach dem Sinn des Lebens!
    Danke für diese schöne Geschichte!

page.998899796 = TEXT page.998899796.value ( )