Biografie

Über Daniel Glattauer

Daniel Glattauer, geboren 1960 in Wien, studierte Pädagogik (Diplomarbeit “Das Böse in der Erziehung”). Zunächst Hobby-Literat, -Liedermacher und Kellner, später Journalist, zuerst Redakteur bei der Presse, dann zwanzig Jahre Autor bei der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“. Zwischendurch und jetzt erst recht: Schriftsteller. Verheiratet, ein großes Kind, leider keinen Hund mehr, dafür fünf indische Laufenten im Landhaus im niederösterreichischen Waldviertel.

Bücher (u.a.):

  • "Die Ameisenzählung" (2001)
  • "Darum" (2003)
  • "Die Vögel brüllen" (2004)
  • "Der Weihnachtshund" (Neuausgabe 2004)
  • "Schauma mal“ (2009)
  • "Theo. Antworten aus dem Kinderzimmer" (2010)
  • "Ewig Dein" (2012)
  • "Die Wunderübung" (2014)

Mit seinen beiden Romanen „Gut gegen Nordwind“ (2006) und „Alle sieben Wellen“ (2009) gelangen ihm zwei Bestseller, die in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch als Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch zum Erfolg wurden. „Mama, jetzt nicht!“ (2011) ist ein Band mit Kolumnen aus dem Alltag, die über viele Jahre im „Standard“ erschienen sind. 2006 wurde er für den Deutschen Buchpreis nominiert.

 

Interviews mit Daniel Glattauer

 

 

Worum geht es in "Geschenkt"?

Geheimnisvolle Spenden, eine Vater-Sohn-Beziehung und eine Romanze: Daniel Glattauer verrät Ihnen in dieser Videobotschaft, worum es in seinem neuen Roman geht.

Petra Hartlieb über Daniel Glattauer

Petra Hartlieb ist Eigentümerin der Buchhandlung „Hartliebs Bücher“ in Wien und eine langjährige Bekannte von Daniel Glattauer. In ihrem Buch „Meine wundervolle Buchhandlung“ erzählt sie, wie sie unseren Autor bei seinem Werdegang begleitet hat. Die Textpassage dürfen wir mit freundlicher Genehmigung des Dumont Buchverlags  veröffentlichen.

Zum Artikel >

Daniel Glattauer über "Ewig Dein"

Im Interview mit Oliver Preusche steht Daniel Glattauer Rede und Antwort und verrät, worum es in „Ewig Dein“ geht:  Ist „Ewig Dein“ eine heimliche Fortsetzung von „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“? Gibt es Parallelen zwischen den Büchern? Viel Spaß beim Ansehen!

Daniel Glattauer in den sozialen Medien